darf ich vorstellen

„Sawadi, mein Name ist chao thi. Ich wohne hier in der Nähe von Bangkok bei einer Familie. Die haben mir ein kleines Häuschen gebaut und es mit Lichterketten verziert – wie romantisch. Mir gehts hier eigentlich ganz gut. Die Menschen bringen mir jeden Tag Geschenke, wie Obst, Reis, Räucherstäbchen u.v.m. Und dann bitten sie mich immer, dass ich ihnen Glück bringen soll. Aber wie soll ich das machen? Keine Ahnung. Sie hören mir auch nicht zu, sie können mich garnicht hören. Naja, solange ich immer Geschenke erhalte, tu ich einfach so. Wenn die Familie Pech hatte, dann schimpfen sie ganz fest auf mich und bringen mir noch mehr Geschenke. Ich solle das ja nicht wieder machen. Ok, aber wenn ich dafür was krieg?!?!? Ich hab auch ein paar Freunde. Die wohnen bei anderen Familien oder an der Strasse. Aber auch denen haben die Menschen ein Häuschen gebaut. Und jeder der vorbei geht, legt wieder Geschenke hin. Wie nett. Aber irgendwie kommt es mir vor, dass die Menschen Angst vor meinen Freunden haben… Wieso weiß ich nicht genau. Mein Freund hat mir erzählt, dass die Leute ihn immer bitten auf sie acht zu geben, während ihrer Reise. Welche Reise? Wohin? Er kennt sie ja garnicht… Schon ein komisches Volk diese Menschen. Aber doch ganz freundlich und liebenswert. So, das wars von mir. Hier hab ich noch ein Bild für euch – von meinem zu Hause.
Bis bald, chao thi, der Hausgeist“

geisterhaus.jpg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: