Rigi unser Hausberg

2. September, 17.00 Uhr. Die Kirchglocken in der Gemeinde laeuten. Es wird einer der groessten Naturkatastrophen der Schweiz gedenkt – dem Goldauer Bergsturz. An genau diesem Tag 1806 loesten sich 40000000qm!!! Gesteinsmasse vom Rossberg und begruben die Doerfer Goldau, Roethen und Buosingen in nur ein paar Sekunden. 457 getoetete Menschen, 323 verschuettete Tiere. Noch heute sieht man das Ausmass des Goldauer Bergsturzes am Rossberg.

Rossberg

Ein gefaehrliches Fleckchen Erde fast direkt am Zugersee, dass jetzt unsere Heimat ist.

Zugersee

Gleich neben der Haustuer steht die groesste Touristen-Attraktion… die Rigi – die Koenigin der Berge! Der erste Berg, den ich kenne, auf den man von ganz unten nach ganz oben – und das sind immerhin 1900m – den Kinderwagen schieben kann. 5 Bahnen und zahlreiche Bergrestaurants machen die Rigi beliebten Wochenend-Ausflugsort. Ab und zu kommt man sich da oben vor wie auf dem Stachus. Leute ueber Leute…

Rigi unten

und auch Heidi und Peter waren dort. 😉

HeidiPeter

Rigi Kulm. Statt einem Gipfelkreuz steht heut zu Tage eine Riesen-Antenne.

RigiKulm

Diese nostalgische Dampflok ist schon seit fast 100 Jahren in Betrieb… gute alte Wertarbeit.

Zahnradbahn

Und nun wollen wir Euch auch noch das wunderschoene Panorama zeigen, das wir geniessen durften. Das ist die Schweiz…unsere Heimat.

Kirche

Panorama

Panorama1

Panorama2

Schneeberge

Advertisements