gehts noch?

Eins vorweg. Ich bin nicht so eine Jammerlappen, der dauernd meckert und schimpft. Und ich finde, dass wir hier in Deutschland alles haben, was wir wollen, und ein ziemlich gutes Leben führen können. Aber das muss ich mal loswerden. Eine wahre Geschichte!

Ich bin krank – Hexenschuss, nichts geht mehr. Also rufe ich bei einem Arzt an. Es meldet sich eine sympatische Frauenstimme. Die fragt nun aber nicht „Was fehlt ihnen? was können wir tun?“, sondern als erstes:
„Sind sie privat-versichert?“
„Nein, ganz normal bei der…“
„Gut, dann können sie in 2 Wochen vorbeikommen.“
„Aber ich habe eine Hexenschuss und kann mich so gut wie nicht mehr bewegen.“
„Tut mir leid, da können wir jetzt auch nichts machen. Also in 2 Wochen ist ein Termin frei.“

Ok, ich lassen wirs. Also Anruf bei einem anderen Arzt. Und wieder:
„Sind sie privat-versichert? Wir behandeln nur noch Patienten, die privat-versichert sind.“

Hey? Gehts noch? Gibt es nicht mehr sowas wie einen hippokratischen Eid? Denken diese Götter in Weiß nur noch an den 2. Porsche, der hoffentlich bald in der Garage steht? Also, mich bringt das auf die Palme.