Hund, Affen, Schlangen, …

oder Vogelspinnen. Ist das typische thailändische Küche? Hier und da, gibts solche „Delikatessen“ schon – andere Länder, andere Sitten. Aber das Essen in Thailand zeichnet sich viel mehr durch frische Zutaten und herbe Gewürze aus. Fisch (sehr beliebt und sehr lecker), Hähnchen, Rind oder Schwein, dazu Reis, Nudeln oder Gemüse. Für uns Deutsche ist immer was dabei. Und alles verschieden gewürzt, am liebsten scharf. Aber Vorsicht: „scharf“ in Deutschland und „scharf“ in Thailand ist ein kleiner Unterschied, bei dem sich schon mal die Magenschleimhaut aufzulösen droht… 🙂 Die bekanntesten Gewürze sind Chilly und Curry. Zudem verfeinern Kokosmilch, Koriander, Ingwer, Minze oder Zitronengras die Mahlzeiten, aber kein Salz!!! Ich für mich kanns gar nicht erwarten mein erstes original thailändisches Fischcurry zu probieren. Ob ich auch eine Vogelspinne oder eine Heuschrecke probiere, weiß ich nicht. Vorgenommen habe ich es mir… Ein Beweisbild wird aber sicher folgen – versprochen.

Und wer jetzt noch auf frische Früchte steht, für den ist Thailand das reinste Schlaraffenland. Bananen, Ananas, Lychees, Mangos und Guave, Papaya u.v.m. oder kennt ihr die Durian-Frucht? Oder Rambutan? Ich werde alles probieren… und ein Best-off veröffentlichen.

Unser Tipp für Euch: probiert mal thailändisches Essen. Es schmeckt fantastisch. Und so liebe Tiere wie Affen oder unser liebster Freund des Menschen muss ja doch nicht auf dem Teller landen.

Werbeanzeigen