Great Ocean Road – Teil 2

So, Mund wieder zu machen. Weiter gehts mit Bildern von der Great Ocean Road. 😉 Ach ja, die 12 Apostel hiessen frueher „Sow“ and „Piglets“. War nicht so spannend, also hat man die Namen kurz mal geandert. Es wollen anscheinend doch mehr Leute Apostel sehen. 6 der Piglets hats nicht gefallen und sie haben sich aus dem Staub gemacht. Jetzt sinds nur noch 6…

Die 12 Apostel – aehm 6 Apostel natuerlich – haben uns so gut gefallen, dass wir gleich zweimal hingefahren sind. Einmal zum Sonnenuntergang und noch einmal am Morgen. Sehen schon fantastisch aus. Sowas wuerden wir uns in unserer Wohnung aufhaengen – falls wir mal wieder eine haben… im Spike ist leider zu wenig Platz dazu. 😉

p1090176

p1090177

Es war kalt 🙂

p1090178

p1090179

Diese zwei Felsen sind gleich auf der anderen Seite der Apostel… schon wieder machen sich welche aus dem Staub… 😉

p1090175

 Auf dem Weg zum Cape Otway kommt man – auf Umwegen 😦 – an diesem wunderschoenen, vertraeumten und romantischen Kuestenabschnitt vorbei. Fragt uns aber nicht wie man dort hinkommt…

p1090180

Ihr habt es als Scherz verstanden, dass wir von Kangaroo Island einen Koala mit heimgenommen haben? Nein, hier ist er… zusammen mit unserem Spike. 😉

p1090181

… und hier noch mal mit dem Baby. Ach sind die sueeeessss… Nur einmal hat er uns Angst gemacht, als er ueber die Strasse gelaufen ist – ja, der Koala ist wirklich gelaufen; er ist garnicht so faul wie wir immer dachten – und gegrunzt hat wie ein Schwein… Also, Koalas grunzen! Schon wieder was gelernt.

p1090182

Die Zeit treibt uns weiter die Great Ocean Road hoch bis nach Apollo Bay. Es suesses Staedtchen genauso wie auch die anderen Touri-Doerfer hier.

p1090183

Und so sieht die beruehmte Strasse aus. Krass, wenn wir uns vorstellen, wie an diese Steilkueste ueber ein paar 100 Kilometer eine Strasse gebaut wurde. Zum Teil waren die Orte nur mit dem Schiff zugaenglich…

p1090184

In Lorne wollten wir eigentlich noch mehr Wasserfaelle anschauen. Leider hatte nur einer richtig Wasser. Dieser hier: der Erskine Fall!

p10901851

p1090186

Hier haben wir eine lustige Truppe kennen gelernt. 2 Franzosen, 2 Spanier und eine Deutsche. Die sind sogar sehr sportlich und machen Couchsurfing. Und so gehts: www.couchsurfing.com

p1090187

Und zum Abschluss nochmal ein Highlight fuer uns! Unsere erste Schlange in freier Wildbahn! Keine Ahnung, wie giftig die ist, aber Spike hat geknurrt, dann ist sie eh weggekrochen. 😉

p1090188

Und ganz zum Schluss waren wir noch in Anglesea. Hier koennte man zusammen mit Kangaroos Golf spielen… Finde ich cool, dass die Tierchen sich einfach nicht wegjagen lassen. Recht habts!

p1090190

Great Ocean Road – Teil 1

Vorab: die Great Ocean Road war wieder mal ein echtes Highlight fuer uns. So genial und so viele schoene Eindruecke und Bilder. Wir muessen wieder einen 2-Teiler draus machen. 🙂 Der Rest folgt also dann die Tage. 😉

p1090196

Die Great Ocean Road wurde zwischen 1919-1932 gebaut und damals schon als Touristen-Drive geplant – sehr weitsichtig. Alle Sehenswuerdigkeiten hier zaehlen zu den am meisten fotografierten in Australien. Warum? Schaut doch mal:

Wir haben extra auf schoenes Wetter gewartet. Und nach einem Besuch in Flos geliebter Kaesefabrik ist auch die Sonne rausgekommen… und los gings… 😀

… mit der Bay of Islands

p10901611

… der Grotto!

p1090162

… und schliesslich die beruehmte London Bridge. 1990 wollten die Australier die Londoner Bruecke nicht mehr haben und liessen den ersten Bogen einstuerzen. 😉 Dabei waren sogar 2 Leute auf der anderen Seite, die man mit dem Helikopter abholen musste… oder durfte…

p1090163

Gleich ein paar 100 Meter weiter ist der Arch …

p1090164

… und wieder ein paar Meter weiter (manchmal lohnt es sich garnicht ins Auto einzusteigen) der Loch Ard Gorge. Fuer uns eines der schoensten Highlights hier. Das Mystische hier: vor ueber 100 Jahren ist hier ein Schiff – der/die/das „Loch Ard“ – gesunken. Es gab nur zwei, die ueberlebt hatten und sich an diesen Strand retten konnten. Der Schiffsjunge und ein Maedel aus Irland. Irgendwie krasse Vorstellung: das reist man Monate ans andere Ende der Welt dann sinkt das Schiff 5 Meter vor der Hafeneinfahrt. Dumm gelaufen…

p1090172

p1090173

p10901711

Auf jeden Fall waren wir so begeistert von der Helikopter-Rettung an der London Bridge, dass wir das gleich mal nachgespielt haben. 😉 Also, hier der Helikopter…

p10901701

… und hier der Pilot. 😀 sehr gut gemacht, bis auf ein paar „Huchs“ waehrend der Kurve.

p1090166

Es war ein echtes Erlebnis mal Helikopter zu fliegen… Von oben sieht der gesamte Kuestenabschnitt auch noch speziell aus. Dieser Stein nennt sich Sentinel Rock

p1090165

p1090167

Hier ist Isa gerade im Anflug auf die London Bridge, wo ich gerettet werden musste. 🙂 hihi

p1090168

Und zum kroenenden Abschluss des Fluges haben wir noch die 12 Apostel umrundet. Von denen aber nur 6 da waren. Der Rest war wahrscheinlich beim Melbourne Cup auf Pferde zocken… oder einfach nur ein Bier trinken… oder tauchen.

p1090169

Er steht zwar nicht als Highlight im Lonely Planet, aber hier haben wir dann doch endlich unseren ersten Echidna gesehen. Dieses war der 2. Den ersten darf ich (Flo) nicht zeigen, weil er auf dem Ruecken gelegen ist… daheim dann, ok? Also diese Supernase ist doch echt goldig…  

p1090174 

 Wow, das waren die Bilder vom ersten Tag… Ge? Jetzt seit ihr gespannt, was jetzt noch folgt?