Nimbin

So, nun sind wir auch (wieder) hier. Im Hippiedorf Nimbin in Australien. Jeder der in Australien ist, faehrt hier hin 70km im Hinterland von Byron Bay. Der Weg allein ist schon eine Reise wert, ueber Berg und Tal, Wald und Wiese – wahnsinnig schoen. Ich wusste gar nicht, dass es in Australien so viel Wald gibt.

Also, Nimbin ist schon schoen – total friedliche Stimmung und eine interessante Kunst. Wusstet ihr, dass der letzte Gewinner des Byron Bay Writers Festival aus Nimbin kam? Und sie haben hier sogar eine „Art School“… und inzwischen auch ein Krankenhaus. 😉 

Die Zeit laeuft hier halt anders. Gut dass wir zur rechten Zeit in dem Laden waren… 😉

Hier ein paar Eindruecke von der Fussgaengerzone. Ok, die Stadt oder das Dorf besteht auch nur aus der Strasse…

Und natuerlich waren wir auch im Museum. Kostet nur 2 Dollar. Und man kann zahlen … oder auch nicht. Es ist auf jeden Fall das Geld wert. Einige bunt angemalte VW-Busse, viele Bilder, Geschichten, Zeitungsartikel und auch etwas Muell. Alles dreht sich hier um Hippie, Hanf und love and peace. Isa ist natuerlich kein Ausstellungsstueck… aber macht sich gut, nicht? 😉