Mission Beach

Wir befuerchten auch schon, dass es bald keine Steigerung mehr geben kann. Hoffentlich muessen wir nicht frueher heim, weil es nichts besseres mehr zu sehen gibt. 😉 Aber interessante Sachen finden wir doch immer wieder…

Unsere naechste Station war die Mission Beach. Wir sind eigentlich nur hier gelandet, weil jeder davon schwaermt. Hier kann man am besten Fallschirmspringen und dann auf dem 14 km-langen Strand landen. 😉

Straende, Straende, Straende. Einer schoener wie der andere. Echt der Hammer! Und der hier in Mission Beach ist auch wahnsinn. Einer von den wenigen Palmen-Straenden dazu ein toller Blick auf Dunk Island. Diese Insel haben wir aber diesmal nicht besucht. 

Das sind wir in geheimer Mission „Beach“… 😀

 

Grosses Raetselspiel: Was ist das? Aufloesung im naechsten Beitrag! 😉

Der Highway von Townsville nach Norden wird auch „The Green Way“ genannt. Warum? Regenwald soweit man nur sehen kann. Und wir dachten immer Australien ist nur Wueste.

Auf unserem Weg durch den Jungle haben wir dann dieses Schild entdeckt. Die Cassowaries sind irgendwie suesse Voegel und werden so gross wie wir… Die Cassowaries werden hier besonders geschuetzt, weil sie sehr wichtig sind fuer den Regenwald… also eigentlich ist ihre – tschuldigung – Kacke wichtig… weil sie den Regenwald duengt und somit sieht er so aus wie heute… ohne die – tschuldigung – Kacke des Cassowaries wuerde es hier ganz anders aussehen.

So soll ein Cassowary aussehen… leider ist er sehr scheu und wollte nicht aufs Foto… Seinen Plastikbruder haben wir aber erwischt. 🙂

Werbeanzeigen

vom Jungle auf die Insel Ko Samui

Jeder hat uns gewarnt, wir sollen nicht nach Ko Samui gehen und schon garnicht nach Chaweng Beach. Wir habens trotzdem gemacht und (fast wieder mal) das Paradies gefunden. Zugegeben, vom Kao Sok Nationalpark nach Ko Samui zu kommen ist erstmal ein Schock. So viele Autos, so viel Laerm, ein einziges Verkehrschaos. Schon Wahnsinn. Aber es ist ein Paradies zum Shoppen und fuer jeden Deutschen. Denn an jeder Strassenecke gibt es gute deutsche Kueche. Aber das wollten wir ja alles garnicht und so haben wir zufaellig im Internet ein Location auf einem Berg ueber Chaweng Beach gefunden – the jungle club! Echt ein Traum da oben. Eine tolle Aussicht, Bungalows in einem Kokosnuss-Palmengarten, leckeres Essen und einfach ein unglaublich friedliche und freundliche Atmosphaere. Wir wollten nur mal schaun, aber dann sind wir doch 4 Naechte geblieben – die fuer uns bissher schon fast Luxus waren, aber sich absolut gelohnt haben. Also wenn einer doch mal nach Ko Samui geht (was ja fast keiner macht in Backpackerkreisen), dann in den jungle club. Aber schaut doch selbst.

unser Haeuschen mit Blick auf die Beach 🙂

Sonnenuntergang vom Pool aus 😀

Also das war echt ein Traum und dahin wuerde ich sofort wieder gehen 😉