Cape Tribulation

So gern wir auch in Kuranda geblieben waeren, unsere Reise ging weiter – wir haben es nicht bereut. Allein die Anreise den Cook Highway hoch Richtung Cape Tribulation hats in sich. Kilometerlang gibts solche Ausblicke zu sehen. Einfach traumhaft.

Der Daintree Nationalpark ist der aelteste Regenwald der Welt. Und der einzige wo Regenwald direkt ans Meer grenzt. Einfach atemberaubend, was wir auf unseren Wanderungen durch dichten Jungle gesehen haben.

Mossman Gorge

Die Cassowary kennt ihr ja schon. Wir hatten echt Glueck, dass wir welche gesehen haben. Zuerst auf diesem Schild 😉 aber dann auch in Lebensgroesse. Sehr schoene Tiere – leider vom Aussterben bedroht.

Was guckst du? Guter Zoom oder nicht? Isa hat sich ganz nah an dieses Kroko herangepierscht und diesen Schnappschuss geschafft.

Klar, dass sie hier gut lachen hat. Sie hats ueberlebt… und das Kroko auch. 😀

Von denen gibts hier im Nationalpark genug und ueberall wird man davor gewarnt.

Unsere erste Schlange. Klein, aber fein und nicht giftig.

Der beruehmte Strand am Cape Tribulation. Fast menschenleer und einfach traumhaft. Kein Wunder ist bei dem Anblick der gute Captain Cook vor ueber 200 Jahren hier in ein Riff gefahren und waere fast gesunken. Ach ja, waere er hier gesunken und nicht nach England zurueckgekehrt, waere jetzt Australien franzoesisch. 🙂 Und wir haetten hier leckeres, knuspriges Baguette. 🙂

Es waren echt wunderschoene Tage und aufregende Naechte – wir wissen ja nicht, ob ein Kroko vor unserem Spike auf uns wartet. Leider muessen wir weiter. Jetzt noch ein paar Tage in Cairns und dann wollen wir mal das wahre Australien kennen lernen – das Outback!

Tiere in OZ

Leider ist nicht alles so aufregend wie eine Fraser Island Tour. 😀 Und trotzdem gibt es hier viele Dinge zu sehen, die es zu Hause nicht gibt. Diese suessen Zeitgenossen haben wir bisher schon gesehen. Nicht alle in freier Wildbahn – leider oder zum Glueck, wie man es nimmt. 😉

Dies ist das beruehmteste Tier Australiens – das Kaengoroo. Schmeckt auch auf dem Grill sehr fein. 😉 Leider sieht man von denen viel mehr tot neben der Strasse liegen.

Einer meiner Lieblinge der Wombat. Warum mein Schwesterherz „Swiss-German Wombat“ fuer unser Auto vorgeschlagen hat, weiss ich nicht. Ich hoffe, es soll sich nicht auf den Fahrer beziehen…

Diese Supernase nennt sich Echidna… Isa meint, er hat spanische Vorfahren.

Das australische Gegenstueck zu den deutschen Beamten. 😉 sorry, alter Witz, aber mir gefaellt er immer noch. Der Koala isst und schlaeft. Ok. wir machen zur Zeit auch nichts anderes. Wir hoffen, wir sehen ihn noch in freier Wildbahn. Ist aber echt Glueck.

Den will ich nicht in freier Wildbahn sehen, und wenn dann nur aus einer gewissen Entfernung. Wie das Kroko schmeckt, werden wir jetzt dann auch mal testen muessen…

Diesen Rochen haben wir am Strand in Noosa gesehen. Er war noch viel groesser als auf dem Bild.

Isas Freund – der Lizard.

Dieses gefraessige Opossum – oder ists ein Mammut? – hat sich unsere Bratwuerste vom Grill schmecken lassen… 😉

Unsere neuen Nachbarn auf dem Campingplatz… hier Papa Nachbar.