Oktoberfest (bayrisch Wiesn)

Das größte Volksfest der Welt ist die Wiesn, und das schon seit dem Jahr 1810. Wir waren auch dieses Mal dabei, da es für uns nächstes Jahr kein Bier geben wird. 😉 Zumindest nicht auf dem Oktoberfest! Auch das werden wir ganz wenig vermissen. Rund 6,1 Millionen Gäste vergnügen sich 17 Tage lang auf der Wiesn. Es werden ca. sechs Millionen Mass getrunken und 500.000 Hendl (Poulets) gegessen. Schon Wahnsinn diese Mengen – wir haben auch einen ganz kleinen Teil dazu beigetragen. Eine Bedienung läuft in den 17 Tagen ca. 350Km, das ist vom Starnbergersee bis ca. zum Gardasee. Also für die, die auf die Zugspitze klettern wollen oder evt. abnehmen wollen, wieso nicht einfach mal 350Km auf der Wiesn rumlaufen und dazu auch noch sehr viel Geld verdienen? Ok, die meisten können nach so viel Bier gar nicht mehr laufen…

1155629767541l.jpg

Hier noch ein kleiner Vorgeschmack:

Ja, ich finde die Wiesn ganz lustig und amüsant, Leute zu beobachten und einfach da zu sein und ein wenig Bier zu trinken. Ich finde, es ist ein Muss mal auf der Wiesn gewesen zu sein und mal so eine Mass zu trinken!

Natürlich haben wir auch ein paar Bilder geschossen damit Ihr ein wenig mit uns nachfühlen könnt:

hofbr.JPG

Für jede Biersorte gibts ein Zelt, d.h. wenn ich das richtig verstanden habe 😉 und die sehen nicht aus wie Zelte sondern wie Häuser, Schlösser…oder sowas, echt toll!

hacker.JPG

Es ist natürlich auch schön einfach ein wenig durch die Strassen zu schlendern:

frausen.JPG

fraussen.JPG

Wiesn by Night 🙂

-)

riesenrad.JPG

karusell.JPG

So das wars für dieses Jahr….evt. seit ihr ja nächstes Jahr da und wir dafür nicht 😛 (IM)

Ein bißchen down under in München: Xavier Rudd

Samstag, 08.09.07, Georg-Elser-Halle in München. Es war eines der besten Konzerte, die ich bisher erlebt hab. Xavier Rudd. Ein-Mann-Show. Er spielt gleichzeitig Digeridoo, Gitarre, Bongos und Drums und singt noch dazu. 2 Stunden lang non-stop ohne Pause. Und die Zeit verging wie im Flug, so sehr fesselte uns die Musik des sympathischen Australiers. Und die Zugaben waren nur noch das Tüpfelchen auf dem i. Sogar ich als Nichttänzer konnte nicht anders, man shaked einfach mit. Alle die Musik von Ben Harper oder Jack Johnson mögen, sollten sich unbedingt ein Konzert des sympathischen Australiers anhören.

Hier mal Kostprobe 🙂


Es ist wirklich ein Geheimtipp. Schaut doch mal:

www.xavierudd.com

pict0017.jpg

Für uns war dieses Konzert ein bisschen Vorfreude auf unsere Reise nach Australien. Vor ab für 2 Stunden friedliches und stressfreies Lebensgefühl als Einstimmung.