Nimbin

So, nun sind wir auch (wieder) hier. Im Hippiedorf Nimbin in Australien. Jeder der in Australien ist, faehrt hier hin 70km im Hinterland von Byron Bay. Der Weg allein ist schon eine Reise wert, ueber Berg und Tal, Wald und Wiese – wahnsinnig schoen. Ich wusste gar nicht, dass es in Australien so viel Wald gibt.

Also, Nimbin ist schon schoen – total friedliche Stimmung und eine interessante Kunst. Wusstet ihr, dass der letzte Gewinner des Byron Bay Writers Festival aus Nimbin kam? Und sie haben hier sogar eine „Art School“… und inzwischen auch ein Krankenhaus. 😉 

Die Zeit laeuft hier halt anders. Gut dass wir zur rechten Zeit in dem Laden waren… 😉

Hier ein paar Eindruecke von der Fussgaengerzone. Ok, die Stadt oder das Dorf besteht auch nur aus der Strasse…

Und natuerlich waren wir auch im Museum. Kostet nur 2 Dollar. Und man kann zahlen … oder auch nicht. Es ist auf jeden Fall das Geld wert. Einige bunt angemalte VW-Busse, viele Bilder, Geschichten, Zeitungsartikel und auch etwas Muell. Alles dreht sich hier um Hippie, Hanf und love and peace. Isa ist natuerlich kein Ausstellungsstueck… aber macht sich gut, nicht? 😉

Advertisements

TIBET- unterstützt den Dalai Lama!

Wir wollen hier ja nicht politisieren. Aber die Meinung darf man hier ja sagen. Und was Unrecht ist, darf nicht so bleiben. Und wenn man ein bisschen dazu beitragen kann, machen wir das gerne. Ich hoffe, es treten auf dieser Welt auch wieder friedlichere Zeiten ein.

pace.gif

Nach Jahrzehnten chinesischer Repression hat sich die Frustration der Tibetischen Menschen in Straßenprotesten und gewaltsamen Unruhen entladen. Die chinesische Regierung steht vor einer historischen Entscheidung zwischen brutaler Eskalation oder Dialog, welcher die Zukunft Tibets und Chinas bestimmen kann.

Wir können diese historische Entscheidung beeinflussen – China sorgt sich um seine internationale Reputation. Aber es braucht die schnelle Reaktion einer Masse von Menschen, um seine Aufmerksamkeit der Regierung zu gewinnen. Der tibetische Friedensnobelpreisträger und geistige Führer, der Dalai Lama, hat zu Zurückhaltung und zum Dialog aufgerufen. Er braucht die Unterstützung der Weltbevölkerung.