die vertane Chance

Gestern  haben uns unsere Nachbarn – beide schon über 80 – auf die Reise angesprochen. Und bestätigt, dass wir genau das Richtige machen und wir es nie bereuen werden. 🙂 Freut uns natürlich, auch sowas zu hören.
„Sie selbst hatten damals die Möglichkeit nach Amerika zu gehen und haben es schließlich nicht gemacht. Gründe gabs viele: Familie, falscher Zeitpunkt, Angst… Jetzt über 40 Jahre später bereuen sie es aber immer noch. Auch wenn sie hier ein gutes Leben hatten, war es für sie die falsche Entscheidung, nicht zu gehen.“

Wir wollen nicht, dass wir irgendwann mal sagen müssen, warum haben wir es nicht gemacht. Also gehen wir. Bald. In genau 44 Tagen! 😉 Bereuen werden wir es sicher nicht, egal was kommt, egal was danach passiert. Dieses Jahr, das anders ist als all die anderen Jahre in unserem Leben, kann uns keiner nehmen.

Werbeanzeigen

2008

Endlich ist das Jahr gekommen. Das Jahr in dem wir unsere große Reise starten werden. Entsprechend ausgelassen haben wir auch gefeiert und drauf angestoßen. Nach einigen erfolglosen Versuchen haben wir auf Vorsätze diesmal verzichtet. Keine Schokolade mehr essen, mehr Sport machen, … es ist doch immer das Gleiche. Und dann hat das Jahr noch nicht mal richtig angefangen, dann kommen die ersten Ausreden. „Ok, heute noch nicht, ab morgen dann sicher.“ 😉 Also, diesmal nix vornehmen, nur Ziele setzen und dann alles tun, damit man es auch erreicht. Und unser Ziel für dieses Jahr ist natürlich die Reise. Was wir noch tun müssen? Noch einiges: Impfungen auffrischen, Kündigungen schreiben, Reisekrankenversicherung, u.v.m. Also auf geht’s!

Wir wünschen euch allen auf jeden Fall für 2008 Gesundheit, viel Glück, und dass alle eure Wünsche und Träume in Erfüllung gehen. Love and peace!

We got it!

Endlich. Man muss nur hartknäckig sein, dann findet man auch irgendwann ein Reisebüro, das Ahnung hat. An dieser Stelle ein Dank an „Travel Overland“ in München – sehr freundlich, tolle Beratung und gute Tipps. Das Ergebnis: WIR HABEN UNSER TICKET! Yeah. 🙂 Wir haben schon eine Verschwörung gesehen. Irgendwer hat was dagegen, dass wir diese Reise machen. Aber es war ja dann doch ganz einfach. Jetzt genug geredet. Jetzt gibt Fakten, Fakten, Fakten. Los gehts am Samstag, 3. Mai 2008, von München. Und so gehts weiter:

1) 03.05.2008 Flug-Nr: QF3564 19.10 Uhr ab München „ist das aufregend“
20.05 Uhr an London/Heathrow „hey, das ist die falsche Richtung“

2) 03.05.2008 Flug-Nr: QF2 22.15 Uhr ab London/Heathrow „jetzt sind wir richtig“
04.05.2008 15.35 Uhr an Bangkok „unsere Heimat für 2 Monate“

3) 29.06.2008 Flug-Nr: QF266 21.00 Uhr ab Bangkok „und weiter gehts“
30.06.2008 09.05 Uhr an Melbourne „ich bin sprachlos“

Der Rest steht leider noch nicht fest, weil man Flüge ja nur 300 Tage im Voraus buchen kann (hört, hört liebe Reisebüros). Irgendwann gehts dann weiter nach Wellington, und schließlich über Sydney und Singapur wieder zurück. Landen werden wir allerspätestens wieder am 02.05.2009 in München. Aber wieso schon an das Heimkommen denken, wenn man nicht mal weg ist. Und wie gehts jetzt weiter? Reisekrankenversicherung, Kündigungen, … Oje, es gibt noch viel zu tun…

Hilfe! Kein Reisebüro will uns…

Jetzt waren wir schon in 5 Reisebüros. Eigentlich wollen wir nicht viel – nur den Flug für unsere Reise buchen, vielleicht noch 1-2 Übernachtungen für den Anfang. „Ja, wir melden uns bei Ihnen“ so werden wir immer mit einem Lächeln verabschiedet. Und nun sind einige Wochen vergangen. Angerufen hat natürlich niemand und E-Mail hat von denen auch keiner geschrieben. Vielleicht muss ein Reisebüro kein Geschäft machen, das kann natürlich auch sein. Ich denke, es ist wohl besser, die Sache selbst in die Hand zu nehmen und im Internet schauen – wäre doch gelacht. Also, hier im Blog findet Ihr in Kürze die besten Links, wenn man selbst einen Flug buchen will. Und wahrscheinlich ist es für uns noch billiger…

Endlich ist es soweit!

Leider plant man so eine lange Reise nicht von heute auf morgen. Das Wichtigste zuerst: der Reisepass. Ganze fünf Woche dauerte es bis wir den endlich von der Gemeinde erhalten haben. Kosten: 60,- Euro. Der erste Schritt ist also gemacht.
Nun kommt der schwierigste Part – das Visum. Die Homepage der Australischen Botschaft sollen Gleichgesinnte unbedingt anschauen (http://www.germany.embassy.gov.au).

Hier haben wir alles gefunden, was man für ein Visum benötigt, egal ob Work & Travel oder ein normales Touristenvisum. Wir brauchen ja beides, da ich als Schweizerin nicht in Australien Work & Travel machen darf. Blöd. Wir haben viel gefunden, was alles gefordert werden kann, aber nirgends stand, wie es wirklich funktioniert. Also habe ich einfach bei der Botschaft direkt angerufen. Geduld war gefordert, da man leicht mal 30 Minuten in der Warteschleife hängt. – tolle Musik – Was macht man nicht alles für seinen Traum. Es hat sich herausgestellt, dass man einfach den elektronischen Visumantrag ausfüllen soll. Für alles weitere wie: Impfausweis, Geburtsurkunde, Gesundheitsscheck, Bankauszug usw. wird man aufgefordert – wenn es denn gewünscht ist. Letztendlich ging alles ziemlich unkompliziert online, weil wir nur einen gültigen Reisepass sowie genug Geld auf dem Konto nachweisen mussten. Verlasst Euch aber nicht drauf, dass ist nicht immer so ist, war nur Glück.
Es dauerte schließlich sage und schreibe 5 Tage für das Work & Travel Visum, aber doch 7 Wochen für das 1-Jahres-Touristenviusm. Naja, die Australier haben halt eine andere Arbeitseinstellung – irgendwie langsamer, sogar für mich als Schweizerin. 😉 Die Freude ist groß. Auf geht’s ins Reisebüro…


Die Entscheidung!

Die Welt ist groß und hat viele traumhafte und spannende Plätze und Reiserouten: die Panamericana von Alaska nach Argentinien, oder doch einmal Round-the-World, oder lieber Afrika?. Wohin soll also unsere große Reise führen? Nach langem hin und her haben wir uns entschieden: Thailand, Australien, Neuseeland – und dann schauen wir mal weiter. Vielleicht kommt ja noch irgendeine Insel in der Südsee dazwischen.

Starten werden wir in Bangkok über Kambodscha, dann in den Norden und schließlich die traumhaften Strände im Süden. Schon lange wollten wir die Strände Thailands sehen und mal das scharfe Essen testen sowie die Kultur kennen lernen.

Danach geht’s weiter nach Australien, geplant 8 Monate. Von Perth aus werden wir die abenteuerliche und einsame Westküste hochfahren bis nach Darwin, danach natürlich in die „rote“ Mitte zum Ayers Rock. Von da aus geht’s zur faszinierenden und belebten Ostküste. Und zu guter Letzt werden wir uns auch noch dem Süden widmen und hoffen, dass wir mal Weintrauben ernten können 🙂 Ach ja, hey Tim, ich freu mich dich in Melbourne mal wieder zu sehen. Wenn wir diese Tour in 8 Monaten geschafft haben, werden wir noch für2 Monate noch Lenz und Manu in Neuseeland besuchen. Wenn wir schon in der Gegend sind, sollte wir auch bei unseren Ex-Nachbarn vorbeischauen. Hört sich doch toll an. Ja wir freuen uns ganz fest drauf.