Tassie – der Norden

Zum Abschluss unserer 3 woechigen Rundreise durch Tasmanien sind wir wieder im Norden gelandet. Jetzt ist die Insel im Vergleich zu ganz Australien so klein und trotzdem gibt es hier so viel verschiedenes zu sehen. Natuerlich haben wir auch tasmanischen Wein aus dem Tamar Valley probiert. Der Sparkling Wein ist ganz lecker, aber sonst stehen wir doch mehr auf einen Roten Tropfen. Diese gibts hier leider nicht so haeufig.

Ausserdem kann man hier noch eine Lavendel Farm besuchen. Im Dezember und Januar ist gerade Bluetezeit. Da sehen die Felder dann so aus. Lili, lili, lila…

lavendel1

Mit dem Liffey Falls haben wir dann auch den letzten (fast) Wasserfall in Tassie gesehen. Er ist aber sicher einer der schoensten. Nicht?

liffeyfalls

Gleich in der Naehe von der zweitgroessten Stadt auf der Insel Launceston kann man wunderbar durch den Cataract Gorge wandern. Bei Nacht ist diese Schlucht sogar noch beleuchtet. Es waere schoen gewesen, wenn es nicht geregnet haette.

cataractgorge

Ein Aussie hat uns mal gefragt, welche typischen Tiere wir in Deutschland und der Schweiz haben… „Cow with bells“ war das Ergebnis. 😉 Da hat Australien schon eine andere Vielfalt zu bieten… Ok, diesen Pfau – er lebt!!! – gibts bei uns auch.

pfau

Speziell sind dafuer diese Opossum…

opossum

… und natuerlich der Wombat. Ah, liebste Schwester von Flo, wieso der Vorschlag fuer das Auto Swiss-German Wombat??? Siehst du da eine Aehnlichkeit???

wombat

Sorry fuer das schlechte Foto, aber Pinguine sind sehr Blitzlicht empfindlich… aber man kann ihn schon sehen. Oder? er war schon goldig, wie er nach 3 Tagen Jagd im Meer in sein Nest zu Frauchen gewatschelt ist…

pinguin

So, nun haben wir alle fuer Australien speziellen Tiere gesehen. Nur nicht den tasmanischen Tiger – wenns ihn denn wirklich ihn den Tiefen des Waldes gibt – und den tasmanischen Teufel. Sehr schade. Leider leiden alle Teufel an einer seltsamen Krankheit und werden in den naechsten Jahren aussterben. 😦 Unser Spike hat sogar schon 2 dicke fette Spinnen gesammelt.. iiihhh, so haesslich… und wir haben noch eine halbe Schlange gesehen. Dann war sie weg. Zum Glueck, denn alle Schlangen in Tassie sind giftig!!!

Mit der Spirit of Tasmania gehts jetzt wieder zurueck nach Melbourne. Diese Faehre ist schon der Wahnsinn. Riesig gross. 200m lang, 11 Stockwerke (6 fuer Autos und 5 fuer 1400 Passagiere), viele Bars, Restaurant, Kino, und Casino… schon toll. Da kommen die 9 Stunden Ueberfahrt nicht so lange vor… ausser man wird seekrank…

faehre

Tiere in OZ

Leider ist nicht alles so aufregend wie eine Fraser Island Tour. 😀 Und trotzdem gibt es hier viele Dinge zu sehen, die es zu Hause nicht gibt. Diese suessen Zeitgenossen haben wir bisher schon gesehen. Nicht alle in freier Wildbahn – leider oder zum Glueck, wie man es nimmt. 😉

Dies ist das beruehmteste Tier Australiens – das Kaengoroo. Schmeckt auch auf dem Grill sehr fein. 😉 Leider sieht man von denen viel mehr tot neben der Strasse liegen.

Einer meiner Lieblinge der Wombat. Warum mein Schwesterherz „Swiss-German Wombat“ fuer unser Auto vorgeschlagen hat, weiss ich nicht. Ich hoffe, es soll sich nicht auf den Fahrer beziehen…

Diese Supernase nennt sich Echidna… Isa meint, er hat spanische Vorfahren.

Das australische Gegenstueck zu den deutschen Beamten. 😉 sorry, alter Witz, aber mir gefaellt er immer noch. Der Koala isst und schlaeft. Ok. wir machen zur Zeit auch nichts anderes. Wir hoffen, wir sehen ihn noch in freier Wildbahn. Ist aber echt Glueck.

Den will ich nicht in freier Wildbahn sehen, und wenn dann nur aus einer gewissen Entfernung. Wie das Kroko schmeckt, werden wir jetzt dann auch mal testen muessen…

Diesen Rochen haben wir am Strand in Noosa gesehen. Er war noch viel groesser als auf dem Bild.

Isas Freund – der Lizard.

Dieses gefraessige Opossum – oder ists ein Mammut? – hat sich unsere Bratwuerste vom Grill schmecken lassen… 😉

Unsere neuen Nachbarn auf dem Campingplatz… hier Papa Nachbar.